WWW.SOCCERGALAXY.DE.MS

WE ARE ONE
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der technisch starke Mittelfeldspieler beendete heute Nachmittag die Beach-Soccer-Saison. Ein Wechsel in die Schweiz oder Spanien zeichnet sich ab

Nach unten 
AutorNachricht
thuggzta
Soccer.Guru


Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 16.04.08

BeitragThema: Der technisch starke Mittelfeldspieler beendete heute Nachmittag die Beach-Soccer-Saison. Ein Wechsel in die Schweiz oder Spanien zeichnet sich ab   31/8/2008, 23:17

Der technisch starke Mittelfeldspieler beendete heute Nachmittag die Beach-Soccer-Saison. Ein Wechsel in die Schweiz oder Spanien zeichnet sich ab



Am Rande der Entscheidungsspiele der italienischen Beach-Soccer-Saison in San Benedetto del Tronto konnten wir uns einige Minuten mit dem Sohn von Diego Maradona unterhalten. Nachdem Diego Maradona Jr. vor kurzem mit der italienischen Beach-Soccer-Nationalmannschaft an der WM in Frankreich mit Italien erst im Finale von Brasilien mit 3:5 gestoppt wurde, hat er jetzt mit seinem Klub Mare Di Roma eher bescheiden abgeschlossen. Nach den Finalspielen der besten acht Teams war das Team um Maradona nur auf dem 6. Schlussrang platziert. Der 21-Jährige war aber eine Bereicherung für das ganze Turnier.

Diego was machst Du jetzt? "Ich weiss es noch nicht. In den nächsten Tagen werde ich mich aber entscheiden müssen. Zum Glück habe ich keinen Vertrag, somit kann ich jederzeit noch einen Klub auch nach dem 31. August finden."

Warum spielst Du eigentlich mit deinen Fähigkeiten nicht in der Serie A oder zumindest in der Serie B? "Wenn ich das nur wüsste. Nein, ich habe es einfach viel schwerer als jeder andere Spieler. Von mir verlangen alle Trainer wegen des ruhmreichen Namens einfach immer 200%. Ich muss mir alles viel härter erkämpfen. Bei UD Venafro habe ich zuletzt eine starke Saison gespielt, aber ich will jetzt nicht mehr in der Serie D oder C spielen. Entweder ich komme in der Serie B unter, oder ich könnte mir einen Wechsel ins Ausland vorstellen."

Ausland? Dein Name wird in Neapel oft mit dem FC Lugano in Verbindung gebracht. "Ja ich weiss es. Aber bisher gab es keine Anfragen. Ich hatte auch keine Zeit für Gespräche. Zuerst war ich mit der Beach-Soccer-Nationalmannschaft unterwegs und danach mit meinem Klub Mare di Roma."

Und Lugano? "Ich kenne das Tessin hauptsächlich aus den Ferien. Ich weiss, dass Bellinzona, Lugano und Chiasso guten Fussball bieten und viele Italiener dort ihre Karriere lancieren."

Chiasso ist letzte Saison abgestiegen und spielt mittlerweile in der 1. Liga, Bellinzona hingegen ist aufgestiegen und spielt jetzt in der höchsten Spielklasse, aber Lugano ist weiterhin in der zweithöchsten Klasse. "Bellinzona hat doch eine ukrainische Mannschaft aus der UEFA-Qualifikation geworfen, das habe ich auch mitbekommen. Brauchen die keinen Mittelfeldspieler? (lacht)"

Also sehen wir uns in Lugano? "Ich weiss es noch nicht. Bis Mitte September will ich aber Klarheit haben. Schaffe ich den Sprung nicht in die italienische Serie B, dann werde ich Italien sicher verlassen. Lugano oder Bellinzona (lacht erneut) wären sicher interessante Teams, aber auch Spanien hat einige interessante Vereine in der zweiten Liga. Leider spreche ich nur italienisch, den neapolitanischen Dialekt und spanisch, aber keine anderen Fremdsprachen."

Für welche Nationalmannschaft schlägt eigentlich Dein Herz? "Im Fussball bin ich für Argentinien, danach für Italien und natürlich für meinen SSC Napoli."

Sehen wir dich einst als Nachfolger deines Vaters mit der Nummer 10 im San Paolo? "Für das bin ich doch zu wenig talentiert und mit 21 Jahren bin ich schon fast zu alt. Aber ich möchte mich selber sein."

quelle: 4-4-2
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Der technisch starke Mittelfeldspieler beendete heute Nachmittag die Beach-Soccer-Saison. Ein Wechsel in die Schweiz oder Spanien zeichnet sich ab
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WWW.SOCCERGALAXY.DE.MS :: Rund um Fussball :: Gerüchte, News & Transfers-
Gehe zu: